Vier Internationale Titel und eine Deutsche Meisterschaft bei AGON Box-Gala

Der 28. Mai 2021 könnte als der erfolgreichste Tag in die Annalen von AGON Sports & Events eingehen. Vier Athleten des Berliner Boxstalls werden zur Mission Titelverteidigung antreten. Thomas Piccirillo setzt dem allen noch eins drauf. Er plant den Frontalangriff auf den EBU EU-Gürtel. Sein Gegner ist ein alter Bekannter der Berliner.

AGON-CEO Ingo Volckmann: „Am 28. Mai werden unsere Boxer das in die Waagschale werfen, was sie auf unseren letzten Event erbeutet haben. Fünf Titel!“
Schaut man sich die Gegner der „AGONauten“ an, dann wird klar: Das Matchmaking ist erstklassig und jeder Fight ergebnisoffen:

Jama Saidi (18-2-0) wird um seinen internationalen Deutschen Meister des BDB gegen den Griechen Dennis „The Spartan“ Dauti (19-4-0) kämpfen, Vincenzo Gualtieri (16-0-1) verteidigt seinen IBO Continental Titel gegen den Römer Khalil El Harraz (13-1-1) und William Scull (16-0-0) wird von dem Italiener Dragan Lepei (19-3-2) herausgefordert. In diesem Kampf geht es um den IBO International Gürtel.
Der Weltverband IBF platziert William nunmehr auf Position 15 in seinem Ranking. Damit ist Scull in Schlagweite für attraktive Meisterschaftskämpfe, vorausgesetzt, er kann am 28. Mai den Ring erneut siegreich verlassen.

Haro Matevosyan (12-0-0) wird als die aktuelle Nummer neun von der IBF im Superweltergewicht geführt und liegt damit vor Abass Baraou (Rang 12). Grund hierfür sind Haros konstanten Leistungen und sein spektakulärer KO-Sieg auf der letzten AGON Veranstaltung. Im Fight um die IBF Intercontinental Meisterschaft streckte er Stefano Castellucci in der vierten Runde nieder. Diesen Titel wird der Rechtsausleger aus dem AGON Team nun gegen den Italiener Damiano Falcinelli (14-0-0) zur Disposition stellen. Der ist der amtierende italienische Meister und will die „Italienische Ehre“ im Superweltergewicht wieder herstellen.

Thomas Piccirillo um EU-Titel – Sein Gegner ist Arthur Abrahams Cousin
Bereits nach seinem ersten Kampf für AGON schnallte BDB Präsident Thomas Pütz dem Kölner Thomas Piccirillo (8-0-2) den deutschen Meistergürtel um. Den wird er niederlegen, denn bereits im zweiten Fight für sein neues Team hat er den EU-Meister der Europäischen-Boxunion (EBU), Marten Arsumanjan (11-1-1), herausgefordert. Der Papierform nach wird es ein ausgeglichener Kampf. Der 27-jährige Piccirillo liegt auf Platz 62 der Weltrangliste, sein gleichaltriger Kontrahent auf Platz 76. Marten ist der Cousin von Artur Abraham und besitzt eine gute rechte Schlaghand. Das zeigte er vor knapp einem Jahr gegen Björn Schicke, dem er den EU-Titel abnahm.
Thomas hat Marten noch nicht kämpfen gesehen und hält sich deshalb mit Kommentaren zurück. Nur so viel ist ihm zu entlocken: „Wer Björn besiegt, der muss es draufhaben.“ Ganz klar, Thomas steht vor einem echten Härtetest.

Michelle Klich, Fabian Thiemke und Björn Schicke runden Programm ab
Die Undercard ist, AGON üblich, absolut sehenswert. Die Gütersloherin Michelle Klich bekommt Helena Drbohlavova aus Tschechien vor die Fäuste.
Fabian Thiemke wird gegen den Düsseldorfer Jay Spencer zu einem Achtrunder antreten und nach seiner langwierigen Verletzungspause will Mittelgewichtler Björn Schicke wieder ins Boxgeschehen eingreifen und gegen Vito Vendetta Ranglistenpunkte einsammeln.

Alle Kämpfe am 28. Mai, ab 18 Uhr nur im AGON-TV – Für 2,99 Euro!
Wieder darf AGON wegen COVID 19 keine Zuschauer zur Box-Gala zulassen. Deshalb übertragen die Berliner am 28. Mai ab 18 Uhr alle Kämpfe auf ihrem TV-Kanal (www.agon-sports.com/tv.html) zu einem Kampfpreis von 2,99 Euro. Der Pass kann ab Freischaltung auf der vorab beschriebenen Webseite erworben werden.
Dazu AGON-Sportmanager Dr. Strickrodt: „Wir wissen, was wir unseren Fans schuldig sind! Gutes Boxen zu einem fairen Preis.“

Quelle: AGON Sports & Events GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.